AttractionInstituteHeute steht wieder eine Internetseite auf dem Programm, die es mit Sicherheit wert ist besucht zu werden und die ich Euch, meine Freunde, vorstellen möchte. „Attraction Institute“ gehört zu den außergewöhnlichen Anbietern von Kursen und Coachings für Männer, die „stark, zuversichtlich und natürlich attraktiv“ werden wollen. Nun, was ist damit genau gemeint? In den Vereinigten Staaten gibt es seit einigen Jahren schon etliche Communities und immer mehr professionelle Anbieter, die sich dem allgemeinen Trend zur gesellschaftlichen „Verweichlichung“ entgegenstemmen und dabei besonders das männliche Geschlecht im Auge haben. Es ist nämlich für viele (Männer und Frauen) oft ein Trauerspiel wenn sie sich ansehen müssen, wie von ihrem Alter her erwachsene Männer sich bestenfalls wie Teenager benehmen und sich konsequent weigern reif und erwachsen zu werden.

Eines ist klar: Frauen können keine Männer „machen“! So sehr Mütter und viele weibliche Erziehungspersonen sich redlich bemühen, es ist ihnen de facto unmöglich aus Jungs Männer zu machen. Wenn ein Mann nicht aus der „Welt der Frauen“ herauskommt, dann bleibt er im Grunde lebenslang ein Kind, unreif, unerfüllt und tief in seinem Inneren todunglücklich. Nur durch reife Männer kann ein Junge in die Welt der Männlichkeit eingeführt werden und zu einem verantwortungsbewussten Mitglied der Gesellschaft werden, das respektiert wird und die Aufgaben übernehmen kann, für die Männer prädestiniert sind. Mit Sicherheit spielt die häufige Abwesenheit von Vätern und anderen männlichen Vorbildern in der Kindheit und mehr noch in der Jungend vieler Männer eine entscheidende Rolle. Nichtsdestotrotz darf ein erwachsener Mann sich damit nicht entschuldigen, sich zurückziehen und nun lebenslänglich das arme Opfer spielen – der kleine Junge, der sich dem Leben nicht in seiner vollen Aufmarschbreite stellen möchte, der lieber den leichten und spielerischen Weg geht, voller sofortiger Lustbefriedigung, Konfliktvermeidung, aber ohne Verantwortung zu übernehmen.

Es leiden unter einem Mangel an männlicher Unreife letztlich alle. Der Mann selbst, da er keine Erfüllung findet und keine Selbstachtung besitzt, Frauen, weil sie sich auf diese Art von Mann nicht verlassen können, die Kinder, weil solche Männer allenfalls „Kumpels“ sind, aber niemals Väter und letztlich die gesamte Gesellschaft, weil tatkräftige Aufgaben nicht mehr angepackt werden und eine Gesellschaft ihre Energie und Kraft der Erneuerung verliert. Naturvölker wussten dies seit jeher und auch in unserer westlichen Kultur war es bis in die jüngste Vergangenheit hinein noch so, das Jungen in die Männlichkeit eingeführt wurden, teilweise durch Rituale, Prüfungen und dergleichen. Diese gesellschaftliche Notwendigkeit wieder in Angriff zu nehmen, hat sich das „Attraction Institute“ zur Aufgabe gemacht.

Wie der Name „Attraction Institute“ bereits verrät, geht es hier um die Attraktivität für das andere Geschlecht. Die Seite ist dabei auf Männer spezialisiert, gibt Dating- und Beziehungsratschläge über den Umgang mit Frauen und alles was dazu gehört. Ein entsprechender Bereich für Frauen ist augenblicklich in Arbeit. Ich werde in Zukunft immer mal wieder dort vorbeischauen und Euch darüber berichten, wenn sich in Bezug auf Angebote für Frauen etwas tun sollte.

Die Seite macht von vorne herein klar, dass es hier nicht um „Aufreißtechniken“ um allerhand „Tricks“ geht, wie man Frauen „rumkriegen“ kann, sondern darum eine Persönlichkeit zu entwickelt, die natürlich anziehend wirkt. Das Problem, das die meisten Männer mit Frauen haben, hat nämlich nichts mit einem Mangel an Wissen zu tun (wie meist angenommen wird), sondern in der Entfaltung der natürlichen Attraktivität, die bereits in jedem Mann steckt. Darin liegt der große Unterschied der Seite im Vergleich zu herkömmlichen „PUA-Seiten“ (Aufreiß-Ratgeber-Seiten). Die Vision von „AI“ besteht darin eine Welt zu schaffen, in der Männer frei und authentisch ihre Bedürfnisse ausdrücken können, als Ausdruck dessen, wer sie wirklich sind und das als Geschenk für all die Frauen, die ihren Weg kreuzen; eine Welt, „in der Männer sich nicht hinter Ängsten, Zweifel und Unsicherheiten verstecken müssen, sondern in einer, in der Männer sein können, wer sie sind, und sich authentisch mit anderen austauschen.“

Die Seite verfügt über ein elegantes Design, was vor allem durch die den Artikeln beigefügten professionell gemachten Fotos bewirkt wird. Ein umfangreiches und sehr übersichtliches Menü sorgt für die problemlose Orientierung. Verwandte Artikel sind untereinander gut verlinkt und wenn man einmal angefangen hat sich in die Materie zu vertiefen, verbringt man oft lange Zeit auf der Seite. Diese Zeit ist jedoch sinnvoll investiert und unterscheidet sich deutlich vom bloßen „Herumsurfen“ im Netz, der Suche nach guten Artikeln, die nur allzu oft eine recht magere Ausbeute liefert (viel Müll, unzählige Kopien anderer Seiten und nur ganz wenige „Perlen“). Nicht so bei „AI“. Wer sich ernsthaft mit Beziehungen auseinandersetzen möchte, wer sich selbst grundlegend in das Wesen der „natürlichen Attraktivität“ vertiefen möchte und auf dieser Seite gelandet ist, kann sich glücklich schätzen – seine Suche hat ein Ende gefunden.

Sehr umfangreich ist das Archiv an Artikeln und Blogbeiträgen, deren Zahl weit über 500 liegt. Die Beiträge gehören zum Bereich „Free Stuff“ und können kostenlos gelesen werden. Die Artikel sind schön aufbereitet und entsprechen in einer Vielzahl der Fälle dem bewährten „How-to-do“-Schema, das von den meisten Lesern sehr geschätzt wird, da es sehr schnell auf den Punkt kommt und mit den wichtigen Informationen nicht lange hinter dem Berg hält. Daneben verfügt die Seite über ein Forum mit weit über 40.000 Posts.

„AI“ hat zwei Bücher herausgebracht: „Seduction Community Sucks“, welches, nachdem man sich mit seiner E-Mail für den Newsletter registriert hat, gratis der Willkommens-Mail beigefügt wird. Das zweite Buch „Endgame“ ist der Nachfolger von Seduction Community Sucks.

Die Seite bietet auch Kurse für zukünftige „Coaches für Männer“ an. Der Lehrplan umfasst dabei 3 Programme: 1.) Ein Basisprogramm (Coaching Foundations), 2.) Ein Selbstvertrauens-Programm (Coaching Confidence) und 3.) Ein Erfolgscoaching (Coaching Success). Diese drei Programme bauen jeweils aufeinander auf und werden von erfahrenen und ausgebildeten Coaches durchgeführt. Wer also selbst ein solcher Coach werden möchte, sollte diese Seite in Betracht ziehen.

„AI“ pflegt einen intensiven Kontakt mit seinen Lesern und fordert einen heraus reichlich Feedback zu geben. Auch besteht die Möglichkeit selbst Teil des Teams zu werden. Die Autoren werden teilweise sehr persönlich und erzählen Anekdoten aus ihrem Leben und ihre eigene Entwicklungsgeschichte. Wie ist es dazu gekommen „AI“ zu gründen? Wie ist es ihnen dabei ergangen? Wie haben sie sich selbst weiterentwickelt? So entsteht eine Verbindung des Lesers zu den Betreibern der Seite, man hat es mit „anfassbaren“ Leuten zu tun und nicht mit abstrakten Konzepten, entfernten Gelehrten oder gar einem Haufen von Besserwissern. Sehr zu empfehlen ist auch das „Get Real“, wo es darum geht die Theorie in die Praxis umzusetzen. Allzu oft ist es bei Ratgeberseiten so, dass aus den theoretischen Überlegungen die „Schnittstelle“ zur Praxis übersehen wird. Nicht so bei „AI“:

Fazit: Die Seite ist informativ, sehr offen, gibt Einblicke in die eigene Philosophie, die eigenen Werte und die verfolgte Mission. Die Produkte sind „greifbar“, überprüfbar und haben sich vielfach bewährt. Der Ansatz zur tiefen Veränderung im Inneren, indem das wahre Potenzial eines Mannes ans Tageslicht befördert wird, besticht sehr – im Gegensatz zu „gewöhnlichen“ Coachingseiten dieser Art (Lifecoaching für Männer), werden hier keine oberflächlichen Techniken gelehrt, die darauf abzielen nur das äußere Verhalten, nicht aber die tiefer liegenden Strukturen zu verändern. Die Seite ist großartig und sehr zu empfehlen, ob man nun ein intensives Programm bucht, ein Buch erwirbt oder sich kostenlos ein paar Ratgeberartikel ansieht.

 

Euer O. M.

Advertisements